Nokian Tyres bei point S

Nokian Tyres bei point S

 

Nokian Tyres
Eine Klasse für sich. Überall, wo der Winter zuschlägt.

Nokian Tyres hat über 80 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Reifen für extreme Witterungsbedingungen. Im Jahre 1934 haben wir den ersten Winterreifen der Welt entwickelt.
An jedem Winterreifen von Nokian Tyres sieht und spürt man, wie er die nordischen Verhältnisse beherrscht. Mit diesen Reifen können Sie den ganzen Winter hindurch Leistungsfähigkeit und Fahreigenschaften Ihres Autos sicher und entspannt genießen.


Wir testen, damit Sie sicher fahren, egal bei welchem Wetter.

Die vielfältige und raue Natur Finnlands bietet perfekte Voraussetzungen für die Reifenentwicklung. In unseren Testzentren in Ivalo und Nokian simulieren wir extreme Fahrbedingungen zu allen Jahreszeiten und in allen vorstellbaren Wetterverhältnissen. Moderne Testausrüstung und präzise Instrumente ergänzen sich mit dem Können unserer erfahrenen, professionellen Testfahrern, um sicher zu stellen, dass wir stets fortschrittlichste Produkte entwickeln.
Ständige Weiterentwicklung und Lernbereitschaft in der Produktforschung resultieren in einzigartigen Erfindungen, die alle Autofahrern täglich Nutzen bringen. Intensive Test und absolutes Verständnis für den Winter und unsere Produkte dienen dem wichtigsten Ziel unserer Forschungsarbeit – der Sicherheit.


Griff am Limit.

Unermüdliches Testen am Extrem und das Ausloten der Grenzen sind ebenso Teil des Entwicklungsprozesses für die weltbesten Winterreifen. Im März 2013 erreichten wir mit dem schnellsten Auto auf Eis einen fantastischen Weltrekord. Unser Testfahrer Janne Laitinen fuhr 335,713 km/h auf dem zugefrorenen bottnischen Meerbusen. Das Fahrzeug raste mit 93 Metern pro Sekunde über eine unebene Eisfläche und die Spikes trafen 42 mal pro Sekunde auf das Eis. Der Nokian Hakkapeliitta 8 garantierte Griff und Geschwindigkeit wie nie zuvor.
Nokian Tyres und Laitinen, der seit mehr als 25 Jahren professionell Reifen testet, halten auch den Guinness-Weltrekord im Fahren auf Eis (331,61 km/h), sowie den Rekord im Fahren auf Eis mit einem Elektroauto (252,06 km/h).